Andreas Lautz bleibt Obermeister der Elektrohandwerker im Kreis Birkenfeld

Die Innung  für Elektro- und Informationstechnik Kreis Birkenfeld hat in ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung den Vorstand um Obermeister Andreas Lautz neu gewählt. Mehrwert für die Betriebe und Unterstützung bei der Nachwuchswerbung stehen im Vordergrund.

In den Räumlichkeiten der Elisabeth Stiftung Birkenfeld  (ESB) trafen sich die Innungsfachbetriebe zu deren Jahreshauptversammlung. Ein gewohntes Umfeld, denn im Berufsförderungswerk der ESB finden seit Jahren auch die Gesellenprüfungen der elektrotechnischen Berufe statt.

Geschäftspartner Firma Hager stellte den Innungsmitgliedern seine neuesten Anwendungen vor. Fachvorträge wie diese werden als weiterer Innungsservice.

Nach Beschluss von Jahresrechnung und Haushaltsplan wurde der neue Vorstand um Obermeister Andreas Lautz aus Bruchweiler gewählt. Eine Beitragserhöhung wurde hinsichtlich der umfangreichen Leistungen von Geschäftsstelle und Landesverband einstimmig akzeptiert.

Die Geschäftsstelle hilft den Betrieben unter anderem bei arbeitsrechtlichen Fragen, berät bei aktuellen Herausforderungen wie dem Betrieblichen Infektionsschutzgesetz oder organisiert Fachseminare. Im Landesverband Elektro- Informationstechnik Hessen/RLP genießt  jeder Innungsfachbetrieb weitere Vorteile, darunter insbesondere die technischen oder tariflichen Beratungen oder auch die Unterstützung beim Qualitätsmanagement.

Nicht zuletzt kümmert sich die Innung um die Nachwuchswerbung und Gesellenprüfungen.  Viele der Innungsfachbetriebe sind Ausbilder und dies bereits generationenübergreifend. „Strom wird in fast allen Lebenslagen benötigt“, sind sich die Elektromeister einig,  „deshalb ist die Ausbildung und Karriere im Elektrohandwerk zukunftssicher.“

Weitere Informationen unter: www.khs-rnh.de

Foto:

Obermeister Andreas Lautz (3.v.r.), mit seinen Vorstandskollegen  Gerd Rieth (stv. Obermeister), Oliver Schneider (Lehrlingswart), Klaus Erdmann, Siegfried Blunz und Dieter Scholl (jeweils Besitzer) nach Abschluss der Innungsversammlung mit Vortrag der Firma Hager

Quelle: Kreishandwerkerschaft

X