Die Elektroniker-Innung Nahe-Hunsrück hat in ihrer letzten Innungsversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Allen voran der neue Obermeister Michael Will aus Bockenau, der zufälligerweise der erste Azubi des bisherigen Obermeisters war.

„Ich bin sehr stolz das mein erster Azubi und gleichzeitig mein erster Prüfungsbester dieses Ehrenamt übernommen hat“, lauteten die freudigen Worte des langjährigen Obermeisters Rolf Steffen. Seit 01.01.1995 ist Steffen bereits selbständiger Elektroinstallateurmeister in Bad Kreuznach und wenige Jahre später, am 19.11.1998, wurde er in den Vorstand der Kreuznacher Elektro-Innung berufen. Nach der Fusion zwischen der Innung in Bad Kreuznach und Simmern im Jahr 2015 wollten auch die Hunsrücker Rolf Steffen als Ihren Obermeister haben. Mit viel Herzblut engagiert er sich betriebsübergreifend für die Nachwuchsausbildung, er ist Mitentwickler des sogenannten E-Treffs, einem regelmäßigen Innungsstammtisch mit Fachvorträgen von namhaften Herstellern der Elektrobranche und darüber hinaus ist er Ansprechpartner für alle Innungsmitglieder, oder die es werden wollen.

Auch wenn Rolf Steffen seiner Innung weiterhin treu bleibt, übergibt er das „elektrische Zepter“ nun an seinen Nachfolger Michael Will aus Bockenau. Der neu gewählte Vorstand bestehend aus alten und neuen Akteuren steht seinem neuen Obermeister mit Rat und Tat zur Seite.

Die Nachwuchswerbung wird weiterhin ein wichtiger Bestandsteil der Innungsaktivitäten sein. In Kino, Presse und verschiedenen Ausbildungsbroschüren machen die Elektrobetriebe auf die interessante und abwechslungsreiche Ausbildung im E-Handwerk aufmerksam.

Weitere Informationen und eine aktuelle Lehrstellenbörse finden Sie unter: https://www.elektroniker-innung.de/

Foto: Jens Fink

links: Rolf Steffen, rechts: Michael Will

X