Metallbauer absolvierten erfolgreich ihre Gesellenprüfung

BAD KREUZNACH. Zehn junge Männer haben jetzt nach dreieinhalbjähriger Ausbildung zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik erfolgreich ihre Gesellenprüfung absolviert. Zwei Prüflinge müssen in einem halben Jahr einen zweiten Anlauf nehmen.

„Diese zehn Gesellen sind im Metallbau gesuchte und wertvolle Fachkräfte, die allesamt von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen werden“, erklärte Obermeister Reinhold Lorenz, der an der Spitze der 42 Betriebe steht, die der Metallhandwerks-Innung im Kreis Bad Kreuznach angehören. „In früheren Jahren hatten wir auch schon 16 bis 25 Azubis, aber es wird immer schwieriger, geeignete Bewerber zu finden. Geometrie und ein räumliches Vorstellungsvermögen sind wichtig, aber auch Kreativität und Zuverlässigkeit sind unverzichtbar“, so Lorenz. Er schätzt, dass jährlich etwa 20 Azubis im Bereich seiner Innung unterzubringen wären: „Der Beruf ist zukunftsträchtig, und Metallbauer sind auch in allen Industriebereichen gesucht.“

Die Gesellen mussten zum Abschluss ihrer Ausbildung ihre praktischen und theoretischen Fähigkeiten vor einem dreiköpfigen Prüfungsausschuss unter Beweis stellen. Stefan Schuhriemen fungiert als dessen Vorsitzender sowie als Arbeitgebervertreter; Marco Gerhardus wirkt als Arbeitnehmervertreter mit; als Vertreter der Berufsbildenden Schule TGHS (Technik, Gewerbe, Hauswirtschaft und Sozialwesen) in Bad Kreuznach gehört Jörg Fritsch dem Ausschuss an.

Hier die Namen der erfolgreichen Gesellen und ihrer Ausbildungsbetriebe: Jonas Benedum (NSB Nahe Stahlbau GmbH, Hoppstädten-Weiersbach), Niklas Eßlinger (Partenheimer Fahrzeugbau GmbH, Roxheim), Aleksandr Logunov (Erik Weber, Wallhausen), Lukas Pfeiffer (Lars Pfeiffer, Wöllstein), Tarek Rathke (Stahlwerk Metalldesign GmbH, Wallertheim), Tim Ruppenthal und Hagen Schmidt (beide Firma Reit, Hochstetten-Dhaun), Philip Stroh (Pauly GmbH, Meckenbach), Philipp Zimmermann (heSta Stahlbau GmbH, Guldental) sowie Steffen Zimmermann (Merz Metall- und Maschinenbau, Bad Kreuznach).

Foto

Obermeister Reinhold Lorenz (links) gratulierte den zehn Gesellen der Metallhandwerks-Innung im Kreis Bad Kreuznach zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Darüber freuten sich auch die Mitglieder des Prüfungsausschusses, (von rechts) Jörg Fritsch, Stefan Schuhriemen und Marco Gerhardus.

Foto und Text: KruppPresse

X